Gegen die Ohnmacht

183694Vor über einer Woche wurde die Rigaer 94 teilgeräumt. Seitdem ist eine Menge passiert: Spontane und angemeldete Demos, Sachschäden, solidarisches Topfschlagen, Pressekonferenzen, Hausverbote für die Staatsgewalt beim Bäcker an der Ecke, ein solidarisches HipHop-Konzert und vieles mehr.

Am 5. 7. wird der Fall erstmals vor Gericht behandelt. Vertrauen in die Justiz ist allerdings nicht angebracht. Die Justiz ist schließlich dazu da, den reibungslosen Ablauf des Kapitalismus im Sinne des Kapitals zu lösen. Wir haben das schon bei der Liebig 14 gesehen. Was auch immer bei der Kadterschmiede herauskommt – wir müssen weiter auf der Straße bleiben und Zwangsräumungen, Gefahrengebieten und dem gesellschaftlichen Rechtruck unseren Widerstand entgegensetzen. Dafür werden wir einen langen Atem brauchen.

Ein kleiner Baustein auf diesem Weg soll ein Konzert am 5. 7. an der Ecke Rigaer/Liebigstr. (Dorfplatz) zwischen 16:00 und 22:00 sein. Mittlerweile haben schon einige interessante Musiker_innen und Texter_innen ihr Kommen angekündigt:

Sahara B. (Texte aus der Absurdität des Alltäglichen), Anderersaits (Singer/Songwriter), Yok (Kleinkunstpunk), Die Diebin (Geige und Gesang), Das Friedel (Beatbox), Konny (Kleinkunstpunk), Miss Jasmine Pearl (Chansons), Tintenwolf (Texte und Weltrevolution) Geigerzähler (Geige und Gesang aus dem Gefahrengebiet), The Incredible Herrengedeck (Chansons aus Berlin), Robert Klages (Lesebühnentexte), Berlinska Dróha (Chansons, Folk, Punk aus Berlin/Łužica), Dampf in allen Gassen (anarchoakustischer Patchworkpunk)…

Auch am Beginn der Veranstaltung wird es sehenswerte Acts geben! Wenn Ihr sie sehen wollt – kommt pünktlich.

Am 5. 7. sind noch weitere Aktionen in Planung. Achtet auf Ankündigungen. Außerdem wichtig: Die Demo am 9. 7.. Hier könnte so Einiges zusammenkommen.

…von Frankfurt nach Witzenhausen

Morgen gehts dann weiter. Und zwar nach Witzenhausen.

Aus Witzenhausen kommt folgender Text:

Lass Dir keine Geschichten erzählen.

Doch! Sahara B. und Geigerzähler kommen durch unser Städchen und
bringen Kunde aus dem fernen Frankfurt am Main, wo sie die Gründung
der StudiGewerkschaft unterbau.org mit ihren Gedichten, Geschichten
und Liedern über alltägliche Absurditäten begleitet haben werden.

Auf ihrer Heimreise müssen Sie die Werra über unsere Brücke queren.
Als Wegzoll haben sie sich bereit erklärt auch uns mit ihren Künsten zu erfreuen und so öffnen sich für Euch am Samstag ab 20:30 die Pforten des Klubs.

Bringt Kind und Kegel, seid den Beutelschneider*innen gewahr und gehabet Euch wohl.

Euer Klub
beurkundeter Verein seit 1977

Wir sind gespannt.

Frankfurt die Zweite

…und weiter gehts in Frankfurt auf unserer spontanen „Anti-EM-Tour 2016“

Goethe-Universität Frankfurt, Q2 hinter dem IG Farben Haus, beim Festivalpavillion der TFM, 20:15h

An diesem Tag überrascht uns nicht nur unerwartet gutes Wetter, sondern auch eine unbeschreiblich gute Kombination aus Geige, Folk, politischem Gesang, Punkt und Lesebühne!

Wer könnte politischen Gesang, Folk, Punkt und Geige besser vereinen als: Geigerzähler, eine Hälfte des sorbischen Folk-Punk-Duos „Berlinska Droha“.
Wenn das nicht schon genüg wäre, aber nein!
Sahara B. formt das ganze, mit ihren längeren u. kürzeren (Kurz-)geschichten über die Absurdität des Alltäglichen, erst zu einer gelungenen musikalischen Lesebühne.
https://www.facebook.com/events/1096091640483535/